Kaufverträge aufpeppen und profitieren!

Täglich schließt man eine Vielzahl von Kaufverträgen ab. Oft ist es möglich, für den gleichen Preis mehr zu erhalten, wenn man nur fragt bzw. verhandelt. „Zum Kauf des Sofas habe ich die Lieferung und Montage gratis dazu erhalten“, erzählte mir kürzlich ein Verwandter.

Überall Kaufverträge

Überlegt man sich anhand eines Tagesablaufes, wie oft man eigentlich Kaufverträge abschließt, dann ergibt sich durchaus eine stattliche Anzahl. Vom Coffee-to-go bei der Bäckerei über die Fahrkarte für den Bus bis zum Einkauf von Lebensmitteln reichen die Kaufverträge die uns im Alltag ständig begleiten. Oft ist es möglich für denselben Preis entweder mehr Leistung zu erhalten oder rechtliche Vorteile zu verhandeln. Vor allem bei größeren Anschaffungen wie bspw. dem Kauf eines Sofas oder Autos trifft dies zu.

Verhandeln Sie daher! Wer bloß kauft erhält den Standardpreis, wer verhandelt bekommt eine Draufgabe. Die Regel „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“, gilt in diesem Fall nicht, sondern in diesem Fall ist Reden das Gold! Fragen Sie am Markt ruhig nach, ob Sie neben Ihrem Einkauf auch einen Apfel einer anderen Sorte zum Kosten mitnehmen dürfen. Trauen Sie sich die Frage im Elektronikmarkt ruhig zu, „ob beim Preis etwas gemacht werden könne“. Oft ist es auch möglich beim Kauf mehrerer Produkte einen Rabatt auf eines davon zu erhalten, auch wenn gerade keine Aktion ist. Rechtlich gesehen spricht man von Mengenrabatten. Aber auch bei der Zahlweise lässt sich einiges heraus verhandeln. Erhält man bspw. bei der Zahlung binnen 14 Tagen ein Skonto von 3 % eingeräumt, so entspricht dies einem Preisrabatt. – Ein Rabatt, der jedenfalls ausgenutzt werden sollte!

Rechtliche Draufgaben

Ist der Verhandlungsspielraum beim Preis bereits ausgereizt, so darf man sich ruhig die Frage erlauben, ob bspw. beim Kauf einer Zimmereinrichtung auch die Lieferung und Montage enthalten ist. Dies stellt meistens einen Mehrwert dar, den man ansonsten zukaufen müsste oder für den man Eigenarbeit einsetzen müsste. Bei teureren Anschaffungen lohnt es sich aber auch um eine Gewährleistungsverlängerung zu fragen bzw. eine Garantie zu vereinbaren. Für den Konsumenten kann eine Gewährleistungsverlängerung einen großen Vorteil bedeuten wie wenn bspw. bei einem PKW nach 2 Jahren der Auspuff undicht wird, da diesfalls im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistungspflicht kein Ersatz mehr begehrt werden kann. Die vertragliche Garantie oder die Gewährleistungsverlängerung auch nur auf bestimmte Teile eines Produkts kann daher sehr vorteilhaft sein und muss gesondert ausverhandelt werden!

Denken Sie auch an die Möglichkeit die Zahlweise zu verhandeln, bspw. die Zahlung in Raten ohne Zinsen. Bei bestimmten Produkten bzw. Dienstleistungen lohnt es sich auch, Konventionalstrafen zu vereinbaren, bspw. wenn der Liefertermin besonders wichtig ist. Dies motiviert den Lieferanten ungemein, die Leistung fristgerecht zu erbringen.

Probieren Sie es einfach einmal aus und betrachten Sie es als Geschicklichkeitsspiel, einen Kaufvertrag aufzupeppen. Bei komplexen Verträgen unterstützt Sie auch gerne Ihr Rechtsanwalt beim Verhandeln! Ich garantiere Ihnen, dass Sie bei der Erzielung eines Mehrwerts eine große Freude empfinden werden! So beispielsweise, wenn man bei einem Einkauf auch um Proben anderer Produkte anfragt. Sie werden sehen – Verhandeln und Nachfragen lohnt sich!


Newsletteranmeldung